Zum Hauptinhalt springen
  • Zweijährige Berufsfachschule Sozialpädagogische(r) Assistent(in)

    Zweijährige Berufsfachschule Sozialpädagogische(r) Assistent(in)

    Zweijährige Berufsfachschule Sozialpädagogische(r) Assistentin

    Ziele des Bildungsganges

    Im Fokus der Ausbildung steht der Erwerb beruflicher Handlungskompetenzen um i.d.R. als Zweitkraft in sozialpädagogischen Einrichtungen für Kinder von 0-10 Jahren den Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsauftrag umzusetzen. Somit bietet das Berufsfeld einen Einsatz in Krippen, Kindertagesstätten, Hort, Grundschulen und sonderpädagogische Einrichtungen, die von Kindern in dieser Altersstufe besucht werden.

    Aufnahmevoraussetzungen

    In die zweijährige Berufsfachschule sozialpädagogische Assistentin / sozialpädagogischer Assistent kann aufgenommen werden, wer den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss - oder einen gleichwertigen Bildungsstand besitzt.

    Organisation des Unterrichts

    Klasse 1:

    • 1. Halbjahr: fünf Tage die Woche schulische Ausbildung
    • 2. Halbjahr: drei Tage die Woche schulische Ausbildung und zwei Tage Ausbildungsunterricht am anderen Lernort Praxis in der Betreuung, Bildung und Erziehung von Kindern im Alter von 0-10 Jahren, z.B. im Kindergarten.

     

    Klasse 2:

    • 1. und 2. Halbjahr: zwei Tage die Woche schulische Ausbildung und drei Tage Ausbildungsunterricht am anderen Lernort Praxis in der Betreuung, Bildung und Erziehung von Kindern im Alter von 0-10 Jahren, z.B. im Kindergarten.

    Der Unterricht wird seit dem Schuljahr 2016/2017 in modularisierter Form durchgeführt.

     

    Erreichbarer Abschluss

    Versetzung und Abschluss

    Eine Schülerin oder ein Schüler wird am Ende eines Schuljahres versetzt, wenn die Leistungen in allen unterrichteten Lernbereichen jeweils mit mindestens der Note "ausreichend" bewertet worden sind und in den den Lernbereichen zugeordneten Einzelnoten der Fächer insgesamt entweder in nicht mehr als zwei Fällen die Note "mangelhaft" oder höchstens in einem Fall die Note "ungenügend" erreicht worden ist.

    Der Bildungsgang ist erfolgreich besucht, wenn die in der Abschlussklasse erbrachten Leistungen in allen unterrichteten Lernbereichen jeweils mit mindestens der Note "ausreichend" bewertet worden sind und in den den Lernbereichen zugeordneten einzelnen Fächern, Lernfeldern, Lerngebieten und Qualifizierungsbausteinen insgesamt entweder in nicht mehr als zwei Fällen die Note "mangelhaft" oder höchstens in einem Fall die Note "ungenügend" erreicht worden ist.

    Mit bestandener Abschlussprüfung erlangen Sie den erweiterten Sekundarabschluss I und den Berufsabschluss "Staatlich geprüfte Sozialassistentin/ Staatlich geprüfter Sozialassistent: Schwerpunkt - Sozialpädagogik".

    Abschlussprüfung

    Prüfungsfächer

    Schriftliche Prüfungen:

    • Deutsch
    • Pädagogische Begeleitung von Bildungsprozessen II
    • ein weiteres ausgewähltes Modul aus dem berufsbezogenen Unterricht Theorie

    Die praktische Prüfung findet im Ausbildungsunterricht am anderen Lernort statt

    Ansprechpartner in der Schule

    Bildungsgangleiter: Henning Paul

    Zuständiger Abteilungsleiter: Marc Hoffmann (Abteilung 6)

    Flyer zum Download

    Anmeldung an den BBS Wilhelmshaven

     

  • Stundentafel

    Stundentafel

    Zweijährige Berufsfachschule Sozialpädagogische(r) Assistent(in)

    STUNDENTAFEL         (bei ungekürztem Unterricht)

    Lernbereiche:

     

    Berufsübergreifender Lernbereich

    mit den Fächern:

    Stunden in 2 Jahren

    Deutsch/Kommunikation (Klasse 1+2)

    560

    Fremdsprache/Kommunikation (Klasse 1)

    Politik (Klasse 2)

    Sport (Klasse 1)

    Religion (Klasse 2)

    Mathematik (Klasse 1)

    Berufsbezogener Lernbereich -

    Theorie - mit den Modulen:

    Stunden in 2 Jahren

    1

    Erwerb der sozialpädagogischen Berufsrolle

    Entwicklung beruflicher Identität

    120

    2

    Vielfalt in der Lebenswelt von Kindern

    (entweder in Kl. 1

    oder in Kl. 2)

    80

    3

    Betreuung und Begleitung von Kindern

    Entwicklungs- und Bildungsprozesse von Kindern

    320

    4

    Erziehung als pädagogische Beziehungsgestaltung

    Pädagogische Konzepte

    240

    5

    Pädagogische Begleitung von Bildungsprozessen I

    Pädagogische Begleitung von Bildungsprozessen II

    440

    6

    Arbeit mit Familien und Bezugspersonen

    (entweder in Kl. 1

    oder in Kl. 2)

    40

    7

    Optionale Lernangebote

    Optionale Lernangebote

    160

    Berufsbezogener Lernbereich –Praxis – mit den Modulen:

     

    Planung und Reflexion der praktischen Ausbildung I

    Planung und Reflexion der praktischen Ausbildung II

    120

     

    840

    Durchführung der praktischen Ausbildung I *

    Durchführung der praktischen Ausbildung II *

         

    * Die Praxis wird ca. ab dem 7. Monat der Ausbildung an zwei Tagen in der Wochen abgeleistet

  • Hinweise zur Anmeldung

    Hinweise zur Anmeldung

    Aufgrund der vielen vorzulegenden Unterlagen werden nur vollständige Anmeldungen angenommen. Folgende Unterlagen werden benötigt:

    • Anmeldebogen
    • Lebenslauf mit Datum und Unterschrift
    • ein Passfoto (mit Namen versehen)
    • beglaubigte Fotokopie des Halbjahreszeugnisses bzw. Abschlusszeugnisses
    • ärztliche Bescheinigung über vollständigen Impfschutz gemäß Biostoffverordnung (bitte den Vordruck der BBs Wilhelmshaven vom Hausarzt bestätigen lassen)
    • Bescheinigung über einen Erste-Hilfe-Kurs am Kind
    • erweitertes Führungszeugnis nach § 30a/Belegart: OE (wichtig: Bitte erst anfordern, wenn eine Zusage erteilt wurde)